Kategorien
Descartes Körper-Geist Metaphysik Uncategorized

09 Träumende Schmetterlinge – Dualismus nach Descartes

Der französische Philosoph René Descartes (1596–1650) war der Auffassung, dass Körper und Seele grundverschieden sind, zwei vollkommen unterschiedliche „Substanzen“. Diese Episode stellt zwei seiner Argumente vor. 

Kategorien
Anthropologie Freiheit Gender Natur-Kultur Uncategorized

07 Wer hat Angst vorm „Gender-Wahn“? Exkurs zu Judith Butler

Können wir die Rolle als Frau oder Mann wirklich abstreifen? Diese Frage blieb in der letzten Episode offen – und sie ist ein Ausgangspunkt für Judith Butler, eine der bekanntesten (und umstrittensten!) Theoretikerinnen der aktuellen Gendertheorie.

In dieser Episode stelle ich ihre Position vor und gehe der Frage nach, warum der Begriff „Gender“ eigentlich so ein Aufreger-Thema ist. 

Kategorien
Anthropologie Existenzialismus Freiheit Gender Natur-Kultur Uncategorized

06 Was ist eine „richtige“ Frau? Das Geschlechterverhältnis nach Simone de Beauvoir

Zum Abschluss des Themenblocks „Natur und Kultur“ geht es um ein konkretes Beispiel: die Einteilung der Menschen in Männlein und Weiblein. Wer macht diese Einteilung und was macht sie mit uns?

Wir fragen nochmals kurz Dawkins und Gehlen. Anschließend wenden wir uns Simone de Beauvoirs existenzialistischer Antwort zu, die erklärt, warum die Frau in der Vergangenheit immer das untergeordnete, „das Andere Geschlecht“ gewesen ist.

Kategorien
Anthropologie Natur-Kultur Uncategorized

04 Der Mensch, unangepasst und überfordert: Arnold Gehlens Kulturanthropologie

Arnold Gehlen beschreibt den Menschen als reines Kulturwesen: Der Mensch passt nirgendwohin und ist mit allem überfordert, sogar mit sich selbst. Zu seinem Glück kann er sich aber in der Kultursphäre breit machen, einer „zweiten Natur“.